Blockadenlösung

In der Hypnose-Therapie spielt das Lösen von Blockaden eine wichtige Rolle. Innere Blockaden sind dem Klienten meist nicht bewusst. Sie werden erst im Zustand der hypnotischen Trace sichtbar bzw. fühlbar gemacht und anschließend aufgelöst.

Ziel einer Blockadenlösung können die unterschiedlichsten Dinge sein, z.B. um etwas „Altes“ loszulassen, angestaute Konflikte abfließen zu lassen oder um sich von unnötigem Ballast zu entledigen. Damit erhalten Körper und Psyche die Gelegenheit, sich zu reinigen, neue Freiräume zu gewinnen, die sich mit frischer Energie füllen können.

Bei Blockadenlösungen mit Hypnose entscheidet allein das Unterbewusstsein des Klienten, welche Dinge „oben auf“ liegen und was davon am dringendsten losgelassen werden möchte.

Blockadelösungen eignen sich in der Hypnosetherapie auch hervorragend, um sie in verschiedene Therapieprozesse zu integrieren und zu kombinieren.

Die Blockadenlösung ist eine Technik, die Ihnen eine innerliche Befreiung und Erleichterung verschafft und ist häufig mit absoluter Entspannung verbunden. Alles Belastende, das sich aufgestaut hat, Sie blockiert und beschwert, wird losgelassen.

Derartige Blockaden können viele Ursachen haben. Über die Jahre sammeln sich bei allen Menschen ungute Gefühle und unangenehme Erlebnisse, die das Unterbewusstsein belasten können, an. Selbst Situationen, an die Sie sich selbst gar nicht mehr erinnern, können sich noch extrem belastend auf das Unterbewusstsein auswirken.

Der Vorteil an Blockadenlösungen durch Hypnose ist, dass dem Unterbewusstsein die Wahl überlassen wird, an welcher Stelle und was es etwas loslassen möchte. Dies hat den Effekt, dass sich oftmals unbewusste Blockaden lösen können, an die man vordergründig gar nicht denkt. Oftmals liegt die Wurzel eines Problems in einer vollkommen anderen Situation, vermutet.

Ziel der Blockadenlösung ist es daher, diese alten Verankerungen im Unterbewusstsein aufzulösen und freien Raum für Entspannung, Kraft und Neues zu schaffen.